Lieber Günter, wir werden Dich vermissen!

Der SC Wedding 1929 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Günter Bath der nach längerer Krankheit Ende Mai 2020 im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert der SC Wedding eine große Persönlichkeit, die mit dem Verein sehr verbunden war und sich über viele Jahre sehr für den Verein engagiert hat.

Günter Bath

1954 trat Günter mit 17 Jahren in den Verein ein. Hier lernte er seine Frau Renate kennen und lieben, die er 1961 heiratete. 1965 und 1968 kamen seine beiden Kinder Thomas und Heike zur Welt, denen er auch die Liebe zum Schwimmsport und zum Vereinsleben weitergeben konnte.

1971 hat er das Amt des Kassenwarts übernommen und war damit auch im Vorstand tätig. Mir persönlich ist er als Mann mit dem Koffer im Gedächtnis geblieben, der im Paracelsus-Bad die Einlasskontrolle vorgenommen hat. Hier konnten die Mitgliedsbeiträge bezahlt werden, quittiert mit einem ordentlichen Stempel auf dem Mitgliedsausweis. Wenn man eine neue Badehose, ein Handtuch oder eine neue Schwimmbrille brauchte, wurde der Koffer geöffnet und es hat sich in der Regel immer etwas Passendes gefunden.

Als Kassenwart und Vorstandsmitglied hat er gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern über viele Jahre den Verein geführt. Viele Veranstaltungen wurden von ihm in unserem Clubheim am Plötzensee durchgeführt. Seine Buffets waren immer spitze und reichhaltig.

An der Erweiterung des Clubheims 1975 war er beteiligt und hat sich auch immer bei der Erhaltung des Clubheims eingebracht.

Wenn irgendwo Not am Mann war oder Hilfe und Unterstützung bei Veranstaltungen benötigt wurde war Günter immer zur Stelle und hat sich mit seiner ruhigen und hilfsbereiten Art und Weise eingebracht.

1993 wurde er von der Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied aufgrund seiner Verdienste für den Verein ernannt.

1995 hat er sein Amt als Kassenwart niedergelegt, um sich mehr seinen privaten Hobbies zu widmen.

Als Laubenpieper hat er sich auf seinen Ruhestand vorbereitet und hatte hier einen Ort, um seine Holzbastelarbeiten durchzuführen. Er hat sich in seinem Ruhestand rege als Häusle-Bauer betätigt und viele Vögel mit seinen liebevoll gestalteten Vogelhäuschen glücklich gemacht.

Auf Reisen, seien es Skireisen, Reisen in die Berge, ans Wasser oder mit dem Schiff hat er viele neue Eindrücke gesammelt und mit seiner kontaktfreudigen Art neue Menschen kennengelernt. Nebenbei hat er dabei neue Anregungen für Bastelarbeiten gesammelt.

Wir bedanken uns bei Günter für sein Jahrzehnte langes Engagement für den Verein. Seine Geselligkeit und Hilfsbereitschaft wird uns fehlen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bereiten.

Wir trauern mit seiner engsten Familie, seiner Frau Reni und seinen beiden Kindern Heike und Thomas mit Ehepartnern Petra und Peter.

Heiko Schiewer
Vorsitzender

In Rücksprache mit seiner Familie wird aufgrund der Corona-Einschränkungen darauf hingewiesen, dass die Trauerfeier nur im engsten Familienkreis stattfinden kann.

Allgemein Der SC Wedding trauert…